TSW baut mit Peneder neuen Firmensitz

26/02/2015
Am 20.02.2015 erfolgte der offizielle Spatenstich für den neuen Firmensitz der Textilservice Süd-West GmbH & Co KG (TSW). Im Gewerbegebiet Kruichling entsteht in den nächsten zehn Monaten einer der modernsten Wäschereibetriebe Deutschlands mit zunächst 75 Arbeitsplätzen.

Als Totalunternehmer engagierte TSW einen bewährten Partner. Peneder Businessbau aus Atzbach zeichnet für die Planung, Einreichung und Errichtung des rund 4.300 m² großen Firmensitzes verantwortlich. Schon im Januar 2016 soll der neue Standort mit einem geplanten täglichen Durchlauf von rund 8.000 Teilen Berufsbekleidung den Betrieb aufnehmen – ausgelegt ist das Werk für eine Verdreifachung dieser Kapazität.

TSW ist Vertragswerk der DBL – Deutsche Berufskleider-Leasing GmbH. Als Teil dieses bundesweiten Verbundes rechtlich selbstständiger, wirtschaftlich unabhängiger textiler Dienstleister sieht Ulrich Schöll, einer der fünf TSW-Gesellschafter, gute Wachstumspotenziale für die gesamte Branche: „Mit der Errichtung des neuen Standorts schaffen wir die Voraussetzung, diese Chancen bestmöglich für uns zu nutzen und mit überzeugender Qualität einen Expansionskurs anzusteuern.“ Schon jetzt vertrauen Unternehmen wie Aesculap, Coca Cola, Dow Chemical und Rewe auf die Dienstleistung von TSW, die von Mietberufskleidung über Mietfußmatten bis zu Mietputztüchern reicht. Ab Januar 2016 erfolgt die gesamte Serviceleistung am neuen TSW-Firmensitz in Kirchheim/Teck. Die 40 Bestandsmitarbeiter werden an den Standort mitübersiedeln, ca. 35 neue Kollegen die Stammmannschaft dort verstärken.

Linzer DBL Staufer-Standort steht Pate
Dass der österreichische Businessbau-Spezialist Peneder als Totalunternehmer für die Planung, Einreichung und Errichtung des Standortes mit 2.800 m² Produktions- sowie 1.360 m² Büro- und Lagerflächen verantwortlich zeichnet, ist kein Zufall. Schon 2009 hat Peneder einen vorbildlich geplanten und realisierten Produktionsbetrieb im österreichischen Linz an die Staufer Textilpflege GmbH betriebsfertig übergeben. Diese gehört – neben der ITEX Gaebler-Industrie-Textilpflege GmbH & Co. KG, der Kuntze & Burgheim Textilpflege GmbH, der Richter Textilservice GmbH und der Welscher GmbH & Co. KG heute auch zu den Gesellschaftern der TSW. „In Linz hat Peneder die technologisch höchst anspruchsvolle Anlagentechnik für die Waschstraße und Sortieranlage perfekt in ein ökonomisches Gebäudekonzept integriert“, betont Ulrich Schöll. „Für Kirchheim/Teck brauchen wir eine ähnlich intelligente Lösung. Weil Linz Pate für den neuen Standort steht, haben wir natürlich wieder Peneder Businessbau engagiert.“

Grenzenlose Qualitätsarbeit
Tatsächlich verlangt der TSW-Auftrag von den Planungsteams bei Peneder vor allem vernetztes Denken. „Sparsamer Energie- und Wasserverbrauch, Wärmerückgewinnung, Wasserrecycling und Energieerzeugung sind Faktoren, die in enger Abstimmung mit Anlagenbauern und Energietechnikern geplant werden müssen“, betont Peneder-Geschäftsführer Christian Peneder. „Businessbau mit derart komplexen Anforderungen ist ein Mannschaftssport. Umso mehr freut es uns, dass wir uns das Vertrauen von TSW erarbeiten konnten.“ Sportlich ist auch der Zeitplan. Schon in zehn Monaten übergibt Peneder einen der modernsten Wäschereibetriebe Deutschlands betriebsfertig.

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienerfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr dazu ...
Verstanden